LITERATUR


Meine belletristische Auswahl:

  • DONALD ANTRIM, „Die hundert Brüder“
  • SAUL BELLOW, „Die Abenteuer des Augie March“
  • HEINRICH BÖLL, Romane und Erzählungen
  • T.C. BOYLE, „América“, „Talk Talk“, „Der Samurai von Savannah“, „Grün ist die Hoffnung“
  • RAYMOND CARVER, seine Short Stories
  • DON DELILLO, „Unterwelt“
  • ANDRE DUBUS III, „Der Garten der letzten Tage“
  • E.L. DOCTOROW, „Billy Bathgate“, „Der Marsch“
  • TRISTAN EGOLF, „Monument für John Kaltenbrunner“
  • RICHARD FORD, „Kanada“, „Der Sportreporter“
  • JONATHAN FRANZEN, „Die Korrekturen“, „Freiheit“, „Unschuld“
  • NATHAN HILL, „Geister“
  • A.M.HOMES, „Dieses Buch wird ihr Leben retten“, „Auf dass uns vergeben werde“
  • SCOTT HUTCHINS, „Eine vorläufige Theorie der Liebe“
  • ALAN ISLER, „Der Prinz der West End Avenue“
  • JOHN IRVING, „Witwe für ein Jahr“, „Das Hotel New Hampshire“
  • ISMAiL KADARE, „Der zerissene April“
  • DANIEL KEHLMANN, „Ruhm“
  • WILLIAM SOMERSET MAUGHAM, „Der Menschen Hörigkeit“
  • YANN MARTELL, „Schiffbruch mit Tiger“
  • DAVID MITCHELL, „Die tausend Herbste des Jacob de Zoet“
  • HARUKI MURAKAMI, „Naokos Lächeln“, „Mister Aufziehvogel“
  • KENZABURO OE, „Reisst die Knospen ab“
  • STEWART O´NAN, „Alle, alle lieben dich“, „Emily allein“, „Letzte Nacht“
  • KIRAN NAGAKAR, „Gottes kleiner Krieger“
  • THOMAS PYNCHON, „Gegen den Tag“
  • HENRY ROTH, „Nenn es Schlaf“
  • PHILIP ROTH, Der menschliche Makel“, „Sabbaths Theater“
  • WILLY RUSSELL, „Der Fliegenfänger“
  • JAMES SALTER, „Lichtjahre“
  • JOSÉ SARAMAGO,  „Die Stadt der Blinden“
  • BERND SCHIRMER, „Schlehweins Giraffe“
  • JENS SPARSCHUH, „Der Zimmerspringbrunnen“
  • JOHN STEINBECK, „Die Reise mit Charley“, „Von Mäusen und Menschen“, „Die Perle“
  • PETER USTINOV, „Der alte Mann und Mr. Smith“
  • DAVID VANN, „Dreck“
  • DAVID FOSTER WALLACE, „Schrecklich amüsant – aber in Zukunft ohne mich“, „Unendlicher Spass“
  • RICHARD YATES, „Elf Arten der Einsamkeit“, „Easter Parade“, „Ruhestörung“
Advertisements
%d Bloggern gefällt das: