Schlagwort-Archive: Bücher

Ross Macdonald – Unterwegs im Leichenwagen

Auch in diesem Herbst hat der Diogenes Verlag eine weitere Neuübersetzung des amerikanischen Krimiklassikers Ross Macdonald herausgegeben. Wohlgemerkt keine deutsche Erstausgabe, denn „Unterwegs im Leichenwagen“ erschien 1965 bereits bei Rowohlt unter dem ähnlichen Titel „Camping im Leichenwagen“. Das „zebragestreift“ aus dem Originaltitel „The zebra-striped hearse“ wortwörtlich zu übernehmen, haben sich die deutschsprachigen Verlage anscheinend nicht getraut. Mehr Hintergrund zu Ross Macdonald und welche Rolle der Autor für mich spielt, findet sich im Beitrag zu seinem Roman „Schwarzgeld“.

Ross Macdonald – Unterwegs im Leichenwagen weiterlesen

Advertisements

George Pelecanos – Hard Revolution

Das Thema Rassismus bleibt in der amerikanischen Nation weiter aktuell im öffentlichen Bewusstsein. Angekurbelt durch einen Präsidenten, der den Graben in der Gesellschaft mit seinem unsäglichen Verhalten weiter vertieft, anstatt die mühsam erreichten Fortschritte seines Vorgängers weiter auszubauen. Neben dem vielgelobten Roman „Underground Railroad“ von Colson Whitehead erschien vor ein paar Monaten  in deutscher Erstübersetzung mit „Hard Revolution“ ein weiteres Buch, dass sich ebenfalls mit dem Konflikt zwischen Schwarzen und Weißen in den USA auseinandersetzt. Auch hier geht es in die Vergangenheit, allerdings nur ein paar Jahrzehnte zurück und im Gewand eines Kriminalromans. George Pelecanos – Hard Revolution weiterlesen

Colson Whitehead – Underground Railroad

National Book Award“, „Pulitzer-Preis“, mehrfach Buch des Jahres 2016 – „Underground Railroad“ ist einer der vielbeachtesten Romane der USA des letzten Jahres. Mit den Ereignissen der vergangenen Wochen in Charlottesville hat das Erscheinen der deutschen Übersetzung in diesem Monat einen aktuellen Bezug bekommen und es wird klar, wie präsent die Themen Rassismus und Freiheit weiterhin sind. Whiteheads Roman ist ein Blick in die Vergangenheit, eindrucksvoll in eine spannende Handlung verpackt. Colson Whitehead – Underground Railroad weiterlesen

Lee Child – Der letzte Befehl

Endlich erfahren wir, wie alles begann – oder vielmehr wie alles endete. Der 16. Band der Jack-Reacher-Reihe, gerade in deutscher Übersetzung erschienen, ist ein Prequel. Ein weiteres Abenteuer, wie alle anderen auch, nur ist es Reachers letzter offizieller Auftrag für die Army. Lee Child – Der letzte Befehl weiterlesen

Ben Lerner – 22:04

Ben Lerner wurde jüngst vom Literaturmagazin Granta in die Liste der „Best of Young American Novelists 3“ aufgenommen und war im letzten Jahr mit seinen beiden Romanen „Abschied von Atocha“ und „22:04“ eine persönliche Neuentdeckung für mich. Dem als Lyriker bekannt gewordenen Amerikaner gelingt mit „22:04“ ein äußerst ungewöhnliches Buch, dass sich zugleich ernsthaft und humorvoll der „Lebensfrage“ seiner Generation annimmt.

Ben Lerner – 22:04 weiterlesen